Mittwoch, 30. November 2011

Die Wahl des richtigen Stempelkissens... oder: warum es manchmal auch gut ist, beim altbewährten zu bleiben

nämlich zum Beispiel, um seine Nerven zu schonen. Oder den Geldbeutel.

Aber fangen wir mal von vorne an:

Das allererste (schwarze) Stempelkissen, dass ich mir vor .. Jahren gekauft habe, war ein Versafine. Ich habe es lange Zeit genutzt und war auch immer sehr zufrieden damit. Langsam aber sicher ging das Stempelkissen zur Neige und ich machte mich auf die Suche nach einem Neuen. Ich könnt ja mal in dem Laden schauen, wo ich eh grad Papier bestellen muss. Ach Mist, da gibts kein VersaFine. Na was solls, probier doch mal ein anderes aus. Hey, von dem StazOn haste doch soviel gutes gehört. Gedacht - gekauft - ... unzufrieden! Abdrücke irgendwie eher ein Tick grau als schwarz und die Tinte ist so saftig, dass es keine gestochen scharfe Abdrücke gibt. Hmpf!


Abdruck mit dem StazOn


Da ich mein Stempelkissen nicht täglich nutze, habe ich den Kaufgedanken erstmal wieder ins Hinterstübchen verschoben.

Bis zur nächsten Bestellung in einem anderen Shop: ach, du wolltest doch noch ein VersaFine mitbestellen! Befinde mich für schlau, dass ich noch dran gedacht habe, bevor ich auf "Bestellung absenden" klicke, aaaber: leider gibts auch in diesem Shop kein VersaFine. Mist. Also was gabs denn da noch? Probieren wir's halt mal mit AncientPage. Das soll wenigstens detailreiche Abdrücke machen.

Ja, detailreich könnte man sie mit viel Fantasie vielleicht noch nennen, aber mehr sicherlich auch nicht. Schaut es euch an:

Abdruck mit AncientPage

Mehr brauch ich dazu nicht zu sagen, oder? Ich dachte echt, das sei ein Scherz. Und ja, das Kissen war in der Tat NEU und OVP.


Also selbes Prozedere wie oben. Erstmal wieder einige Zeit gewartet und eigentlich auch schon Schnütt voll gehabt. Die Tage dann wieder was bestellt, WIEDER den Gedanken gehabt: hey, da war ja nochmal was von wegen Stempelkissen etc.. JAAAAAAAAAAAA!!!! Dank Irishteddy hab ich nun mein heißgeliebtes VersaFine wieder. Und ich frage mich, warum nicht gleich so ????


Abdruck mit VersaFine

Und die Moral von der Geschicht: Never Change a Winning Team!!!




Allerdings ist sie noch nicht gänzlich zuende, die Geschichte. Hatte (fast) selbiges Erlebnis noch mit braunen Stempelkissen *g* Hier hab ich allerdings NUR einmal in den Kacknapf gegriffen, nämlich mit dem Stempelkissen von Memento:

Abdruck mit Memento Stempelkissen

Seht ihr die Flecken? Die erinnern mich sehr an meinen kurzen Fehltritt, den ich mit den MiniStempelkissen von Stampin Up hatte... die sahen genauso aus.


Hier zum Vergleich nochmal der Abdruck mit dem braunen von VersaFine:






Hier zum Schluss nochmal die Übersicht:




Nun kann ich aber wenigstens definitiv sagen, dass ich aus dieser Geschichte gelernt habe. Das nächste Mal bezahl ich gleich die 4€ Porto und spare mir dafür aber ne Menge Geld für andere Kissen...


Wünsch euch was,










Kommentare:

  1. Hallo Detektivin Sarah!


    Boah, das ist ja ein toller Produkttest! Danke das Du uns die "Augen" geöffnet hast und uns vor Fehlkäufen bewahrt hast.

    Mir ist es einmal so gegangen mit meinem allerersten schwarzen Stempelkissen. Es war wasserfest, hat sich aber nicht mit meinen Copic-Stiften vertragen! Alles ist davongeschwommen... selbst die Verkäuferin (die liebe Frau Höckenreiner von der Stempeloase) konnte sich das nicht erklären und hat mir ein anderes empfohlen (Arival Ink oder so ähnlich) das ist jetzt gut und nichts schwimmt davon.

    Komischerweise... ich habe ein paar Memento-Kissen und kann nichts schlechtes über sie sagen... aber wahrscheinlich auch nur, weil meine Abdrücke feine Linien haben und nicht wie bei Deinem Schattenstempel so großflächig. Aber ich mag auch gerne die Kissen von VersaMagic, da kann man so gut embossen weil es ja ein Pigmentkissen ist.

    Danke für Deinen Testbericht!

    Liebe Grüße von
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Stempelkissen ist nicht gleich Stempelkissen aber mit denen von Versacolor hatte ich nur gute Erfahrungen auch wenn ich nicht so tolles Ppieriges mache wie Du.
    ab zu ein paar Tags und das wars bis jetzt.
    Danke für die Aufklärung, das bewahrt vor Fehlkäufen.

    LG Chrissie

    AntwortenLöschen
  3. hahaha, ich kann dir gut nachfühlen, hatte ein ähnliches ERlebnis mit einem anderen schwarzen Kissen (memories oder so, wurde mir auf dem Mekka empfohlen). Für mich ist das Versafine auch das Stempelkissen. Wobei ich sagen muss, die neuen trocknen nicht mehr so fix habe ich dne Eindruck. Und Staz on ist auch nicht mein Fall.
    Da ich schon öfter bei Iris bastel war, kenne ich die Mementos und liebe die Farbvielfalt besonders für HGs aber nicht für Hauptmotive, dafür sind sie mir nicht nass genug.
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ich muß jetzt gerade ein bisschen schmunzeln. Auf einem Basteltreffen (wo du dabei warst) hatte ich auch erzählt dass ich mit dem Stazon soviele Fehlabdrücke mache. Daraufhin hat Martina mir ihr Archival Ink in die Hand gedrückt und ich hab es getestet. Davon bin ich auch nach wie vor begeistert :) zum Wischen nehm ich auch gerne Distress oder die preiswerten saftigen Kissen von Nellie Snellen. In diesem Sinne, nutz die Basteltreffen um Sachen zu probieren :)

    Ich schick dir liebe Grüße Carmen

    AntwortenLöschen