Dienstag, 7. September 2010

Typisch ich...

Vorweg die kurze Geschichte:

Da mir Stricken ja an sich nicht ganz so sehr liegt, habe ich schon das ein oder andere Mal versucht etwas zu häkelfilzen. Leider ist diese Methode nicht so gängig, weshalb man auch im Netz kaum deutsche Anleitungen dazu findet. Deshalb hab ich einfach frei Schnauze drauf losgehäkelt, was dann leider meist auch daneben ging.

Nun suche ich schon seit einiger Zeit für Sina vernünftige Puschen. Vernünftig soll in diesem Falle heißen, welche in die sie einfach so reinschlüpfen kann, ohne Klettverschluss oder Bindung oder sowas... Jedenfalls war die Suche bisher ohne Erfolg. Also kam mir der Gedanke des Häkelfilzens wieder in den Sinn, denn ich habe schon häufiger schöne, gestrickfilzte Puschen gesehen. Da ich noch reichlich Filzwolle übrig hatte, hab ich einfach drauf los gehäkelt. Dank einem Geistesblitz kam ich auf die Idee, dass es besser klappen könnte, wenn ich die Arbeit lockerer Häkel (ich bin sonst ein sehr "fester" Häkler ;-D), damit die Fasern mehr Freiraum haben um sich zu verfilzen. Gesagt getan, so habe ich erstmal einen Puschen mit Wolle die eigentlich für Nadelstärke 5 vorgesehen ist, mit Nadelstärke 8 (!!!!) gehäkelt. Warum sollte ich auch gleich zwei Häkeln, geht eh in die Binsen, dann haste nicht unnötig Wolle verbraucht, war meine Gedanke. Also frei Schnauze einen Puschen gehäkelt, ab in die Maschine, eben rausgeholt, gestaunt:




Das schaut mir doch arg nach einem nahezu perfekt verfilztem Puschen aus! Und das Beste: er passt Sina wie angegossen. Bleibt nur noch das Problem zu lösen, dass ich mir weder germerkt, geschweige denn notiert habe, wieviele Runden ich gehäkelt habe. War wie gesagt frei Schnauze. Ich wette der 2. Puschen geht wieder in die Binsen. Wenn das mal nicht typisch Sarah ist....

Kommentare:

  1. LoL ... na das nenn ich mutig,
    sieht aber gut aus der gehäkelfilzte !!!

    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen
  2. ich kringel mich grad vor Lachen.....gut, dass du das gemacht hast.....denn die Geschichte könntest du auch problemlos mit "typisch Heike" betiteln *grins*

    aber der einsame Puschen sieht perfekt aus!!! Viel Erfolg auf der Suche nach der richtigen Menge an Maschen und Reihen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!!!
    Ist doch klasse geworden.
    Ich wünsche dir viel glück!!!
    Das hätte auch ich sen können.
    Stricke gerade eine Mädchen jacke nach Anleitung und habe was geänder und nicht notiert und jetzt mach ich das teil wieder auf.
    Ha Ha .
    Lg
    Anita

    AntwortenLöschen
  4. Sarah die Story ist toll- hätte mir genauso passieren können. Das ist das Problem an den "frei Schnautze" Arbeiten.

    Falls du den 2. Schuh dann in Angriff nimmst- verewige die Anleitung bitte. Der Schlupp sieht klasse aus.

    Jule wie oft strickst du die Jacke noch neu? Wenn du das Spielchen nöch öfter machst ist Goldlöckchen wieder rausgewachsen *gggg

    LG an euch süsse Wirrköpfe
    Carmen

    AntwortenLöschen